Newsletter Aktuell

Aktuelle Newslettermeldungen

Wasserstoff als Energieträger der Zukunft?

In einer Live-Diskussion stellten die Experten den Stand der Forschung dar und erklärten die praktische Anwendbarkeit von H2.

November- und Dezemberhilfe für Unternehmen und Solo-Selbständige

Gute Nachrichten für Soloselbständige und Kleinunternehmer. Schnell und unbürokratisch ist die Hilfe jetzt zu beantragen.

Online-Diskussion zur US-Wahl

Dr. Josef Braml, USA-Experte der Deutschen Gesllschaft für Auswärtige Politik erläutert seine Einschätzung zum Wahlkampf in Amerika.

Bayern beschließt schnelle und konsequente Maßnahmen im Kampf gegen Corona

Die Strategie der bayerischen Staatsregierung ist: Vorsicht und Umsicht! Aufgrund der steigenden Infektionszahlen muss nun umgehend und konsequent gehandelt werden.

Gemeinsame Erklärung der deutschen Wissenschafts-Zentren

Die Präsidentin der Deutschen Forschungsgemeinschaft und der Präsidenten der Fraunhofer- Gesellschaft, der Helmholtz-Gemeinschaft, der Leibniz-Gemeinschaft, der Max-Planck-Gesellschaft und der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina haben ein gemeinsames Papier erstellt.

Bekämpfung der SARS-Cov2-Pandemie

In der Videokonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 28. Oktober 2020 wurden folgende Beschlüsse gefasst:

Corona-Politik

Die Corona-Krise ist in Deutschland und Europa mit voller Wucht zurückgekehrt – und sie ist auch für den Bundestag ein ganz zentrales Thema!

Hilfe für junge Familien

Allein in Bayern wurden bereits mehr als 22.000 Anträge genehmigt. Gerade jungen Familien mit wenig Eigenkapitel wurde so der Wohneigentumserwerb erleichtert.

Corona-Hilfen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

Der Bundestagsabgeordnete Andreas Lenz informiert, dass seit Ausbruch der Corona-Pandemie die Unternehmen im Landkreis Erding mit 23,31 Mio. Euro, im Landkreis Ebersberg 63,75 Mio. Euro an Corona-Hilfen durch den Bund unterstützt werden.

Zwischenbericht der Bundesgesellschaft für Endlagerung

Die bayerische Staatsregierung wird den weiteren Prozess kritisch begleiten und eine eigene wissenschaftliche Expertise in Auftrag geben.