Newsletter Aktuell

Aktuelle Newslettermeldungen

Maßnahmen der Bayerischen Staatsregierung bis 10. Mai verlängert

Die Bayerische Staatsregierung hat die geltenden Ausgangsbeschränkungen bis 10. Mai verlängert. Gleichzeitig gibt es Lockerungen bei der Durchführung von Gottesdiensten und Versammlungen von bis zu 50 Personen.

Starke Nachfrage nach Wirtschaftshilfen des Bundes und des Landes zur Bekämpfung der Folgen der Corona- Pandemie

Am Stichtag 22. April lagen Anträge mit einem Volumen von 27,8 Mrd. Euro für die Hilfen der KfW vor, von denen 98 Prozent bewilligt wurden. Unternehmen der Branchen Gastronomie, Tourismus, Hotellerie oder Omnibusunternehmen brauchen aber zusätzliche spezifische Programme.

Lenz live beim #after lunch treff des BVMW

Nach einem kurzen Interview mit den Gästen hat jeder Zuhörer die Möglichkeit, Fragen zu stellen und eigenen Erfahrungen mit Anderen zu teilen. Aus der Praxis für die Praxis!

Vorzeitige Beendigung des Parlamentarischen Patenschaftsprogrammes

Ein Jahr lang sollte Jasmin Alletter als Stipendiatin des Parlamentarischen Patenschafts-Programms des Deutschen Bundestages das Leben in den USA kennen lernen. Nun ist sie vorzeitig wieder wohlbehalten im oberbayerischen Forstern zurückgekehrt.

Gottesdienste ab 4. Mai wieder erlaubt

Unter strengen Aulagen werden ab 4. Mai in Bayern wieder Gottesdienste abgehalten.

Corona-Maßnahmen

Europa muss grunderneuert aus dieser Krise herauskommen, um stärker zu sein für die Zukunft. Das hat der Vorsitzende der CSU im Bundestag, Alexander Dobrindt, in seiner Rede zur Regierungserklärung deutlich gemacht.

Beschlüsse des Koalitionsausschusses

Beim Treffen des Koalitionsausschusses einigten sich die Spitzen von CSU, CDU und SPD auf weitere Milliarden-Hilfen zur Bekämpfung der Corona-Krise.

Bundeskanzlerin Angela Merkel: "zerbrechlicher Zwischenerfolg"

Die Ausgangsbeschränkung wird bis einschließlich 3. Mai 2020 verlängert. In Bayern wird sie ab 20. April insoweit gelockert, als künftig Sport und Bewegung an der frischen Luft nicht nur mit den Angehörigen des eigenen Hausstands zulässig ist, sondern zusätzlich mit einer haushaltsfremden Person.

Geschäfte bis 800 qm öffnen unter Auflagen

Welche Geschäfte, Dienstleister und Gewerbebetriebe wieder öffnen dürfen, ist genau festgelegt. In Bayern gelten für Ladengeschäfte und den Einzelhandel künftig folgende Auflagen:

Keine Großveranstaltungen bis Ende August

Großveranstaltungen spielen in der Infektionsdynamik eine große Rolle, deshalb bleiben diese mindestens bis zum 31. August 2020 untersagt.