Praktikum im Bundestag

Sozialkundelehrerin der Mädchenrealschule Heilig Blut aus Erding eine Woche im Büro Lenz

In der Woche vom 15.11. bis zum 19.11.2021 besuchte Karin Urland, Fachschaftsleiterin für das Unterrichtsfach Sozialkunde der Erzbischöflichen Mädchenrealschule Heilig Blut aus Erding, den Wahlkreisabgeordneten Andreas Lenz in Berlin, um in die Arbeit des Abgeordneten im politischen Berlin mit einzutauchen. „Ich möchte meinen Schülerinnen neben der lehrplanmäßigen Theorie immer gerne etwas direkt dazu aus dem realen Leben schildern können“, gibt die Lehrerin als Grund für ihr „Schnupperpraktikum“ an. 

 

Der Wahlkreisabgeordnete Andreas Lenz: „Ich freue mich, dass das Interesse für ein Praktikum da war.“ Frau Urland begleitete Lenz zu zahlreichen Terminen und bekam so einen Einblick in die Tagesabläufe des Abgeordneten. „Der Spagat und die Bandbreite zwischen den Themen im Wahlkreis und denen in Berlin hat mich beeindruckt.“, so die Lehrerin.

 

Schließlich ist es das eine die Gesetzgebung in der Theorie „durchzupauken“ und das andere vor Ort zu sehen, wie ein Gesetz vom Ausschuss in den Bundestag kommt und dort verabschiedet wird. „Ich hoffe, dass durch den Austausch der Sozialkundeunterricht zukünftig noch greifbarer wird“, so der Abgeordnete abschließend.