Städtebauförderungsprogramm

Die Stadt Erding erhält 1,7 Millionen Euro für die Stadtentwicklung

Die Stadt Erding erhält 1,7 Millionen Euro vom Freistaat Bayern durch das bayerische Städtebauförderungsprogramm. Im Rahmen des Förderschwerpunkts „Militärkonversion“ wird eine Machbarkeitsstudie finanziert. „Für das neue Stadtquartier ist das ein toller Auftakt“, so der Bundestagsabgeordnete Andreas Lenz.

 

Die Revitalisierung der militärischen Flächen des Fliegerhorsts Erding zur zivilen Nutzung sei ein wichtiger Schritt zu einer zukunftsorientierten städtebaulichen Entwicklung, so Lenz weiter. Erding plant ein neues, urbanes Stadtquartier inklusive S- und Regionalbahnhof im Zusammenhang mit dem Erdinger Ringschluss. Der Bundestagsabgeordnete Lenz dazu: „Das neue Quartier wird Erding noch lebenswerter machen als es ohnehin schon ist. Die 1,7 Millionen Euro durch das bayerische Städtebauförderungsprogramm sind folglich gute Nachrichten für alle Erdinger.“